NEUIGKEITENWIEDERHERSTELLUNG VON EHRE UND SELBSTACHTUNG

GLÜCKLICHSEIN FÜR DIE „GEWÜRZINSEL DER KARIBIK“

(Oben) Dr. Sheridan Cyrus (3. von links) mit dem Polizeipräsident von Grenada (2. von links) und anderen Amtsträgern; (unten links) Polizeiwachtmeister zeigen stolz TWTH; und (rechts) die Anerkennung, die Dr. Cyrus vom Gefängnis Ihrer Majestät überreicht wurde.
Dr. Sheridan Cyrus und sein Team bringen den Weg zum Glücklichsein zu Gefängnissen und der Polizei seines Heimatlands Grenada.

Grenada – bekannt als die „Gewürzinsel der Karibik“ – ist eine schöne Insel mit knapp über 107.000 Menschen und einer der größten Exporteure von Muskatnuss und Mazis. Obwohl die Insel eine der niedrigsten Mordraten in der Karibik hat, ist sie auch eine Durchgangsstraße für den Drogenhandel und hat eine der höchsten Raten für mit Drogen in Verbindung stehenden Verbrechen in dem Bereich.

Als gebürtiger Grenader, der jetzt in Kanada lebt, wollte Dr. Sheridan Cyrus, ein Zahnarzt, seinem Heimatland etwas zurückgeben. Ende 2018 unterstützte er die Organisation einer freien Zahnklinik und behandelte über 280 bedürftige Kinder. Jedes Kind verließ das Büro mit zahnärztlicher Ausrüstung und einem Weg zum Glücklichsein-Heft.

Als er in Grenada war, kontaktierten Dr. Cyrus und seine Freunde das Gefängnis Ihrer Majestät, die einzige Justizvollzugsanstalt des Landes. Nach einem Treffen mit dem Gefängnisleiter und Hauptkommissar bekam er grünes Licht, Vorträge über den Weg zum Glücklichsein als Teil ihres bestehenden Rehabilitierungsprogramms zu halten. Das Programm vermittelt den Insassen wertvolle Fertigkeiten für Beruf und Leben und gibt ihnen benötigte Werkzeuge, um nach der Freilassung erfolgreich angestellt zu werden. Während 80 Prozent der Insassen nicht ins Gefängnis zurückkehren, wollten die Direktoren die 20 Prozent ansprechen, die erneut eine Straftat begangen haben und wieder ins Gefängnis gesteckt wurden.

„Die Person, die das Programm leitete, sagte mir, dass er den Grund dafür gefunden hatte, dass 20 Prozent zurückkehren“, sagt Dr. Cyrus. „Er erkannte, dass er kein Ethik-Programm für sie eingebaut hatte. Er brachte ihnen Lesen und Schreiben bei, und bildete sie in beruflichen Fertigkeiten wie Zimmerhandwerk, Installation, elektrische Arbeiten, Landwirtschaft usw. aus, aber er brachte ihnen nichts bei, um ihre persönliche Ethik zu verbessern. Es sah also, dass jene, die zurückkehrten im Gefängnis zu ‚gut ausgebildeten Kriminellen‘ wurden“, sagte Dr. Cyrus. Der Weg zum Glücklichsein ist das richtige Programm, um diese Lücke zu füllen, und er wurde ein wesentlicher Teil des Rehabilitierungsprogramms.

Als Nächstes hielten sie Vorträge für die Beamten des Gefängnisses – insgesamt etwa 90. Um den Gefängnismitarbeitern außerdem zu helfen, Regel 17 des Wegs zum Glücklichsein, „Seien Sie kompetent“, anzuwenden, brachte Dr. Cyrus zwei Gefängnisbeamte aus Ontario, Kanada, ins Gefängnis, die spezialisierte Ausbildung mit den Gefängnismitarbeitern durchführten, was ihre Fertigkeiten in der Betreuung und Kontrolle ihrer Insassen stark verbesserte.

Nach dem Erfolg des „Weg zum Glücklichsein“-Programms in den Gefängnissen erfuhr der Polizeipräsident von der „Weg zum Glücklichsein“-Kampagne und forderte Schulungen für seine eigenen Beamten.

Nach dem Erfolg des „Weg zum Glücklichsein“-Programms in den Gefängnissen erfuhr der Polizeipräsident von der „Weg zum Glücklichsein“-Kampagne und forderte Schulungen für seine eigenen Beamten.

Dr. Cyrus erklärt: „Grenada fängt mehr Drogen ab als jede andere Karibikinsel. Seine Sorge ist also, dass er seine Polizei ehrlich halten will. Da diese Menge an Drogen durch die Insel kommen, muss er sicherstellen, dass die Integrität der Polizei nicht nur intakt bleibt, sondern gestärkt wird.“

Deshalb hielten Dr. Cyrus und sein Team zuerst Vorträge für die übergeordneten Polizeibeamten der Insel. Dann hielten sie Vorträge für Beamte der Polizei, Einwanderungsbehörde, Küstenwache, Feuerwehr und der Spezialeinheit für den südlichen Teil der Insel. Danach schulten sie die Beamten der östlichen und westlichen Regionen und erreichten schließlich Amtsträger in jedem Teil von Grenada – ca. 160 Polizeibeamte insgesamt.

Der Premierminister von Grenada gratulierte Dr. Cyrus und seinem Team für ihre Arbeit und sagte: „Nehmen Sie bitte meine besten Wünsche für eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Gefängnis Ihrer Majestät und der Regierung von Grenada an.“



VERTRAUEN UND EHRLICHKEIT WIEDERHERSTELLEN

Die Way to Happiness Foundation International arbeitet daran, den Verfall sittlicher Werte in der Gesellschaft umzukehren, indem sie durch eine weite Verbreitung der 21 Lebensregeln des Hefts Vertrauen und Ehrlichkeit wiederherstellt. Spenden unterstützen die Herstellung und Verteilung des Hefts Der Weg zum Glücklichsein und der damit einhergehenden Unterrichtsmaterialien.