NEUIGKEITENWIEDERHERSTELLUNG VON EHRE UND SELBSTACHTUNG

HARLEMS „FRIEDEN AUF DEN STRASSEN“-MARSCH HAT ES AUF GEWALT MIT SCHUSSWAFFEN ABGESEHEN

gcui_twth:vm-volume4-issue3-article2-head1
gcui_vm:vm-volume4-issue3-article2-head1
gcui_vm:vm-volume4-issue3-article2-head1
United in Peace New York und andere gleichgesinnte Organisationen demonstrieren (oben), verbreiten durch die Medien (ganz oben rechts) und verteilen den Weg zum Glücklichsein (oben rechts).
United in Peace weiß, dass es eine richtige Antwort auf Gewalt mit Schusswaffen gibt, und sie schlossen sich anderen Organisationen für einen Marsch durch die Straßen von Harlem an, um das klar und deutlich zu machen, während sie den Weg zum Glücklichsein verteilten.

Die New Yorker Ortsgruppe von United in Peace Foundation ging auf die Straße, um gegen Gewalt mit Schusswaffen zu protestieren und Frieden zu fördern. Aktivisten, Geistliche, Prominente und betroffene Gemeindemitglieder kamen für den „Frieden auf den Straßen“-Marsch in Harlem von der 110th Street und Lennox Avenue bis zur 151st Street und 7th Avenue zusammen.

Andere Gruppen, die sich an dem Marsch beteiligten, waren das National Action Network, The Way to Happiness Foundation, LIFE Camp Inc., Youth over Guns, NAACP, Street Corner Resources, Love Art Group, Indigo Brand Management, Sharpton Entertainment, African Immigrants’ Commission, Freedom Entertainment Group, Blue Inc., Chasity Cox PR, Women’s March Youth Empower, das Gemeindezentrum der Scientology Kirche Harlem und Brown Eyez Magazine.

Die United in Peace Foundation hat seit Oktober 2012 monatliche Friedensfahrten mit Biker-Klubs in und um Los Angeles organisiert. Im Jahr 2017 expandierte die Bewegung nach New York, wobei eine Ortsgruppe in Harlem gebildet wurde. Der Marsch am Samstag, der die Community für Frieden und Einheit gegen Gewalt mit Schusswaffen zusammenbrachte, wurde als Reaktion auf den sinnlosen Mord des Rapkünstlers Nipsey Hussle in Los Angeles veranstaltet und andere Schießereien und Gewalttaten auf den Straßen von New York und überall in den Vereinigten Staaten. Die Teilnehmer marschierten auch in Solidarität mit den Familien der Opfer der Schießerei von Virginia Beach, die einen Tag zuvor stattgefunden hatte. Der Marsch sollte eine Botschaft an Communitys im ganzen Land vermitteln: „Wir werden die Normalisierung von Gewalt in unseren Communitys nicht dulden.“

Der Marsch sollte eine Botschaft an Communitys im ganzen Land vermitteln: „Wir werden die Normalisierung von Gewalt in unseren Communitys nicht dulden.“

Ehrenamtliche von United in Peace verteilten Exemplare des Versprechens vom Million-Mann-Marsch 1995 und ihr eigenes, individuell gestaltetes Der Weg zum Glücklichsein-Heft, um Anleitung für Stadteinwohner in Bezug darauf bereitzustellen, wie man ein erfolgreiches, gewaltfreies Leben führt. Das Heft beinhaltet solche relevanten Regeln wie Regel 8, „Morden Sie nicht“, und Regel 11, „Schaden Sie niemandem, der gute Absichten hat“.



FAKTEN

WAS EIN JAHR BRINGEN KANN
Hier ist ein Überblick, wie Der Weg zum Glücklichsein die Menschheit im vergangenen Jahr erreichte:

285

INDIVIDUELL GESTALTETE UMSCHLÄGE

wurden in diesem Jahr von Einzelpersonen und Firmen gestaltet

5665

SCHULEN

wurden mit den Unterrichtsmaterialien von Der Weg zum Glücklichsein erreicht

135.960

SCHÜLER

besuchten TWTH-Seminare und lernten auf gesundem Menschenverstand beruhende Werkzeuge, um ein besseres Leben zu führen

111

LÄNDERN

haben dieses Jahr Materialien des Wegs zum Glücklichsein erhalten

28,9

MILLIONEN

Menschen wurden durch Der Weg zum Glücklichsein Buch auf Film und die Social Spots über das Fernsehen erreicht



WIEDERHERSTELLUNG VON GEGENSEITIGEM RESPEKT

Die Way to Happiness Foundation International arbeitet daran, den Verfall sittlicher Werte in der Gesellschaft umzukehren, indem sie durch eine weite Verbreitung der 21 Regeln des Hefts Vertrauen und Ehrlichkeit wiederherstellt. Spenden unterstützen die Herstellung und Verteilung des Hefts Der Weg zum Glücklichsein und der damit einhergehenden Unterrichtsmaterialien.