NEUIGKEITENWIEDERHERSTELLUNG VON EHRE UND SELBSTACHTUNG

DIE MAGIE DES WEGS ZUM GLÜCKLICHSEIN WIRD NACH PUNJAB IN INDIEN GEBRACHT

Die Tej Rasila International High School bindet den Weg zum Glücklichsein in ihren Lehrplan für Sittenlehre ein.
Die spirituelle Bewegung Radha Swami macht sich in Indien den Weg zum Glücklichsein zu eigen und bereitet sich darauf vor, Punjab aus dem Ruin zu holen.

Punjab, einst „der wohlhabendste Staat Indiens“, sieht sich heute einer Krise in der Landwirtschaft und grassierendem Drogenmissbrauch gegenüber. In nicht weniger als 67 Prozent der ländlichen Haushalte gibt es mindestens einen Drogensüchtigen in der Familie und jede Woche stirbt mindestens ein Einwohner des Staats an einer Überdosis. Zu dieser Unruhe kommen politische Spannungen in Punjab hinzu, die sich auf einem Hoch befinden, seitdem sich die indisch-pakistanischen Beziehungen im September letzten Jahres nach einem tödlichen Angriff auf eine indische Militärbasis durch Militante stark verschlechterten.

Es war also an der Zeit, Punjab den Weg zum Glücklichsein zu bringen.

Ein Mitglied der indischen TWTH-Gruppe beschloss, dass das Programm am besten über Radha Swami eingeführt werden konnte – eine bedeutende spirituelle Bewegung, der das TWTH-Mitglied selbst angehört – und wandte sich an Sant Subhash Chander Singh Ji, den Guru von Radha Swami. Nachdem dieser die zweite Regel, „Seien Sie maßvoll“, gelesen und das individuell gestaltete Cover mit Senffeldern gesehen hatte – ein wohlbekanntes Symbol des Wohlstands in Punjab –, genehmigte der Guru das Heft und ließ es bei der jährlichen spirituellen Versammlung in Saidpur in Punjab verteilen.

Mitglieder von TWTH Indien verteilten mehr als 7000 Exemplare des Hefts. Anschließend kam eine Anfrage, Seminare in der lokalen Radha Swami Schule abzuhalten. Die Ergebnisse bei den Schülern inspirierten die Schulleitung dazu, ein „Glücklichsein“-Programm in ihren Lehrplan aufzunehmen, das auf dem Heft basiert.

„Wir können uns glücklich schätzen, ein solches Buch in unserer Schule zu haben“, sagte der Schulleiter der Tej Rasila International High School. „Schüler lesen es und veranlassen sogar ihre Eltern und Großeltern, das Buch zu lesen. Für die Kinder ist es ein umfassender Leitfaden.“

Der Direktor von TWTH Indien ist völlig davon überzeugt, dass sie mit ihren Aktivitäten auf dem Weg sind, Punjab zu retten. „Ich habe bereits gesehen, wie die Rate [der Drogenkonsumenten] in anderen Ländern auf magische Weise gefallen ist“, sagte er. „Aber die guten Neuigkeiten verbreiten sich auch über die Grenze“, fügt er in Bezug auf die politischen Spannungen in der Gegend hinzu. „Wenn wir den Weg zum Glücklichsein in ganz Punjab verbreiten können, wird das nicht nur Indien in Ordnung bringen, sondern auch Pakistan.“

„Aber die guten Neuigkeiten verbreiten sich auch über die Grenze. Wenn wir den Weg zum Glücklichsein in ganz Punjab verbreiten können, wird das nicht nur Indien in Ordnung bringen, sondern auch Pakistan.“


FAKTEN

INHAFTIERUNG VON MEXIKANISCHEN JUGENDLICHEN
Die moralische Herausforderung der heutigen Jugendlichen Mexikos wird durch diese einjährigen Statistiken ersichtlich.

16 000

VERHAFTET

in nur einem Jahr; für die verschiedensten Arten von Verbrechen.

62 %

WURDEN NIE INFORMIERT,

welchen Verbrechens sie beschuldigt werden, bevor sie inhaftiert wurden.

17 %

HATTEN NICHTS ZU ESSEN

bei ihnen zu Hause, als sie aufwuchsen.

41 %

WURDEN MISSHANDELT ODER MISSBRAUCHT,

und das regelmäßig, während ihrer gesamten Kindheit.

45 %

HABEN KEINE HOFFNUNG,

dass sie sich auch nur im Geringsten verbessert haben werden, wenn sie das Gefängnis verlassen.



SPENDEN

Die Way to Happiness Foundation International ist dafür tätig, den Verfall moralischer Werte in der Gesellschaft umzukehren, indem sie durch eine weite Verbreitung der 21 Lebensregeln des Hefts Vertrauen und Ehrlichkeit wiederherstellt. Spenden unterstützen die Herstellung und die Verbreitung des Hefts Der Weg zum Glücklichsein und der damit einhergehenden Unterrichtsmaterialien.