NEUIGKEITENWIEDERHERSTELLUNG VON EHRE UND SELBSTACHTUNG

EINE NEUE ZUKUNFT FÜR SÜDAFRIKA MIT TWTH

Die Ortsgruppe von Der Weg zum Glücklichsein Südafrika hält Seminare für Schüler, die Polizei, Mitglieder religiöser Organisationen und Menschen aus allen Gesellschaftsschichten.

Die Ortsgruppe des Wegs zum Glücklichsein Südafrika erreicht jede Klasse der Gesellschaft und jeden Winkel ihres Landes, um die steigende Kriminalität zu bekämpfen.

Obwohl einige Fortschritte gemacht wurden, kämpft Südafrika weiterhin mit seinem Ruf als eines der weltweiten Zentren des Verbrechens. Im Jahr 2017 fiel die allgemeine Verbrechensrate um 1,8 Prozent, aber nicht alle Arten von Verbrechen ließen nach. Mord zum Beispiel ist für das 5. Jahr in Folge auf dem Vormarsch, mit durchschnittlich 52 Morden pro Tag.

Aber die Weg zum Glücklichsein Ortsgruppe von Südafrika unter der Leitung von Heidi Wolfaardt, kennt die Abhilfe – den Weg zum Glücklichsein (TWTH). Ihr Team rief eine uneingeschränkte Bemühung ins Leben, um jeden Bereich der südafrikanischen Gesellschaft mit den 21 Regeln zu erreichen.

Weil die Polizei mit dem Verbrechensproblem in all seinen Formen umgehen muss, ist sie ein Schwerpunkt der Ausbildung. Eine Präsentation für den Kommandanten von Pretorias Sunnyside Polizeistation führte zum Beispiel zu einer Partnerschaft, die mit der Ausbildung von 100 Beamten begann. Auch wurde Ausbildung bei der Parkview Polizeistation in Johannesburg sowie mit den Jugendlichen des Polizeiforums der Katlehong Polizeistation durchgeführt.

Ein Beamter, Hermanus „Spook“ van der Berg, der zu einem Spitzenmitglied der Landespolizei ernannt wurde, erkannte den Wert des Wegs zum Glücklichsein. Er arrangierte die Ausbildung seiner eigenen Polizeibeamten und die Erbringung an drei Schulen in dem Township Olievenhoutbosch. Der Leiter der Abteilung für Verbrechensprävention der Bramley Polizeistation – der den Zusammenhang zwischen Kriminalität, Drogen und Armut kennt – nahm an einem TWTH-Workshop teil. Zum nächsten Workshop brachte er dann Mitglieder von Gemeindeorganisationen, die sich mit Drogen und Armut befassen.

Partnerschaften wurden mit Stiftungen im ganzen Land eingegangen, die TWTH jetzt in ihre Arbeit einbinden. Es gibt das Orlando Kinderheim in Soweto, das dessen Kinder in den Regeln unterrichtet. Die Nichtregierungsorganisation, Change the Mind, hat im Rahmen ihrer sozialen Aktivitäten TWTH-Vorträge an der Bertrams Junior School gehalten. In Kapstadt hat die Foundation for Positive Change das Heft für ihre Arbeit mit Menschen, die sich vom Drogen- und Alkoholmissbrauch erholen, übernommen, einschließlich Ex‑Gang‑Mitgliedern.

Der Weg zum Glücklichsein ist nichtreligiös, dennoch spricht er jedermann an, gleich welchen Glaubens. Geistliche halten ihn daher für ein Mittel für ihre Gemeindemitglieder. Pastor Shadrak zum Beispiel inspirierte 30 andere Pastoren, TWTH-Seminare zu halten. Der nationale Anführer der Vuvu Kane Church von Südafrika ließ zwei seiner Bischöfe und einige junge Führungspersonen der Kirche in der Durchführung des Programms ausbilden, nachdem ihm das Programm vorgestellt worden war.

Es gibt keinen Winkel von Südafrika, der zu weit weg oder zu klein ist, um jedermanns Leben durch die moralische Anleitung des Wegs zum Glücklichsein Auftrieb zu geben.

An besonderen Tage werden Veranstaltungen abgehalten, um noch mehr Menschen zu erreichen. Dies umfasst die Verteilung des Heftes am Mandela-Tag, einer Feier zu Ehren des ehemaligen Präsidenten Nelson Mandela, sowie die Verteilung während dem Tag der Freiheit, an dem die ersten demokratischen Wahlen und Mandelas Präsidentschaft gefeiert werden.

Aber unabhängig der Zahl der Seminare ist die einzige Art und Weise, um zu gewährleisten, dass jeder Winkel des Landes erreicht wird, durch die Medien. Also gab es Interviews über die 21 Regeln auf Mams FM Radio, einem Sender, der im Township Mamelodi heimisch ist. Ein weiteres auf UJFM, das 55.000 erreichte, während ein weiteres auf VOW FM 35.000 Zuhörer erreichte.

Soweto TV strahlte die TWTH Social Spots an 70.000 aus und SABC 1 zeigte jede Regel in ganz Südafrika und anderen afrikanischen Ländern.

Es gibt keinen Winkel von Südafrika, der zu weit weg oder zu klein ist, um jedermanns Leben durch die moralische Anleitung des Wegs zum Glücklichsein Auftrieb zu geben. Und das TWTH‑Team setzt seine wirksamen Aktionen weiterhin fort, denn ihr Ziel ist es, dafür zu sorgen, dass sie jeden Südafrikaner mit ihrer Botschaft erreichen.



WIEDERHERSTELLUNG MORALISCHER WERTE

Die Way to Happiness Foundation International arbeitet daran, den Verfall sittlicher Werte in der Gesellschaft umzukehren, indem sie durch eine weite Verbreitung der 21 Lebensregeln des Hefts Vertrauen und Ehrlichkeit wiederherstellt. Spenden unterstützen die Herstellung und Verteilung des Hefts Der Weg zum Glücklichsein und der damit einhergehenden Unterrichtsmaterialien.