NEUIGKEITENWIEDERHERSTELLUNG VON EHRE UND SELBSTACHTUNG

SIE BRINGEN UNGARN 365 TAGE PRO JAHR GLÜCK UND PRODUKTIVITÄT

Ferenc Novák (links) und seine Frau Antónia (rechts) präsentieren Gewinner des „Gib ein gutes Beispiel“-Wettbewerbs. Mit ihren Wettbewerben haben sie über 3000 Kinder mit den 21 Regeln erreicht.
Um Ungarn aus seiner moralischen Krise zu ziehen, die vor 10 Jahren einsetzte, nutzt das Ehepaar Antónia und Ferenc Novák seit einem Jahrzehnt den Weg zum Glücklichsein, um den Menschen ihren Stolz und ihr Glück zurückzugeben.

„Vor zehn Jahren fielen die moralische Werte in Ungarn drastisch: Alkohol und Drogen wurden sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenen ein alltägliches Problem. Es gab mehr Scheidungen als Eheschließungen und wir sahen an unseren Kindern den Niedergang des Schulwesens. Die Verbrechensstatistiken waren hoch und die ‚Lösung‘ war, mehr Gefängnisse zu bauen. Und die Arbeitslosigkeit war enorm“, sagen Antónia und Ferenc Novák in Bezug auf die Situation, die sie dazu brachte, nach Antworten zu suchen.

Als sie den Weg zum Glücklichsein fanden, hatten sie eine Antwort, die für alle Menschen passte. Das Ehepaar-Team übernahm das Ruder von TWTH Ungarn und erweiterte dessen Aktivitäten auf „365 Tage pro Jahr“. Sie bauten ihr Team auf 14 Mitglieder aus, ließen sogar ihre beiden Kinder mitwirken und organisierten die Dinge so, dass nun mehrere Aktivitäten gleichzeitig stattfinden.

Ihre Programme sind umfassend und weitreichend. Sie beinhalten Facebook-Werbung, eine online „Glücklichsein-Beratung“, Seminare für Schulen, auf den 21 Regeln basierende nationale Wettbewerbe, Workshops, Werbung für individuell gestaltete Covers, persönliche Verteilung von Heften, Unterricht im Online-Klassenzimmer und „Kreative-Kinder-Tage“ mit TWTH.

Durch 11 Schulen, die den TWTH-Lehrplan unterrichten, 24 Unternehmen und Einzelpersonen mit individuell gestalteten Covers, 3000 Kindern, die an Wettbewerben teilgenommen haben, und über 100 000 verteilten Heften bewirken sie eindeutig einen Effekt.

„Sie geben mir Kraft und Tapferkeit. Sie geben mir zurück, was ich so oft verliere: den Glauben an mich selbst.“

Und während die nackten Zahlen Bände sprechen – wie zum Beispiel Ungarns Verbrechens- und Sicherheitsbericht 2016, der eine bedeutende Abnahme der Kriminalitätsrate in allen bedeutenden Kategorien bekannt gibt –, sagen sie nicht alles.

Es sind die Leben, die berührt wurden, welche die wahre Geschichte erzählen.

So schrieb eine Frau auf Facebook: „Sie geben mir Kraft und Tapferkeit. Sie geben mir zurück, was ich so oft verliere: den Glauben an mich selbst. Wenn ich traurig bin, können Sie mich fröhlich machen. Wenn ich glücklich bin, werde ich durch Sie sogar noch fröhlicher. Sie geben den Menschen Offenheit, Liebe und Hoffnung. Ich danke Ihnen, dem Weg zum Glücklichsein Ungarn. Sie kommen immer Ihren Mitmenschen zu Hilfe! Ich liebe Sie alle!“



FAKTEN

DAS GESAMTBILD VOR AUGEN
Der universelle Anreiz des Wegs zum Glücklichsein in Zahlen.

21

REGELN

vermitteln moralische Werte, von „Achten Sie auf sich“ über „Seien Sie vertrauenswürdig“ bis zu „Seien Sie aktiv und erfolgreich“.

115

SPRACHEN

Der Weg zum Glücklichsein hält einen Rekord im Guinness-Buch der Rekorde als das am meisten übersetzte nichtreligiöse Buch.

187

NATIONEN

haben die Verteilung des Wegs zum Glücklichsein koordiniert und unterstützt.

20 %

DER KOLUMBIANISCHEN

Bevölkerung wurde durch 10 000 Beamte der nationalen kolumbianischen Polizei erreicht, die das Heft verteilten.

118

MILLIONEN HEFTE

wurden weltweit seit ihrer Einführung im Jahre 1981 verteilt und stellen einen moralischen Wegweiser bereit, nach dem jeder leben kann.



BEWIRKEN SIE EINEN UNTERSCHIED

Die Way to Happiness Foundation International ist dafür tätig, den Verfall moralischer Werte in der Gesellschaft umzukehren, indem sie durch eine weite Verbreitung der 21 Lebensregeln des Hefts Vertrauen und Ehrlichkeit wiederherstellt. Spenden unterstützen die Herstellung und die Verbreitung des Hefts und der damit einhergehenden Unterrichtsmaterialien.