NEUIGKEITENWIEDERHERSTELLUNG VON EHRE UND SELBSTACHTUNG

BEIM JÄHRLICHEN WEIHNACHTSUMZUG GLÜCK VERBREITEN

Der Festwagen vom Weg zum Glücklichsein bei der 34. Jährlichen, von der Handelskammer gesponserten „Weihnachten im Dorf“-Feier in Fair Oaks, Kalifornien.
Die 21 Regeln fürs Glücklichsein werden bei der 34. Weihnachtsfeier beworben.

Die 34. jährliche „Weihnachten im Dorf“-Feier, gesponsert von der Handelskammer in Fair Oaks, Kalifornien, verbreitete in diesem Jahr Weihnachtsatmosphäre für Tausende mit einem Lebkuchenhaus, Kunsthandwerk in der Werkstatt des Weihnachtsmanns und dem Umzug der Lichter entlang des Fair Oaks Boulevard.

Die Scientology Kirche von Sacramento und örtliche Scientology Missionen haben sich zusammengetan, um zu Ehren des Wegs zum Glücklichsein einen Festzugswagen für den diesjährigen Umzug herzustellen – einen von Dutzenden, die von lokalen Gemeindegruppen beigesteuert wurden. Die Festwagen rollten entlang der Umzugsroute, begleitet von Marschkapellen, Tänzern, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Oldtimern und allgemeiner Weihnachtsfreude.

Ehrenamtliche Helfer aus lokalen „The Way to Happiness Foundation“-Ortsgruppen halfen dabei, den Festwagen zu gestalten. Die Scientology Kirche und ihre Missionen fördern diese Ortsgruppen, damit sie ihren Gemeinden durch das Bekanntmachen des überkonfessionellen, auf gesundem Menschenverstand beruhenden Leitfadens für ein besseres Leben Auftrieb verleihen.

Auf dem Festwagen saß ein junger ehrenamtlicher Helfer, der ein Plakat mit dem Titel einer der 21 Regeln des Wegs zum Glücklichsein trug: „Ehren Sie Ihre Eltern und helfen Sie ihnen“ – eine angemessenes Motto für die familienfreundliche Veranstaltung. In dem Kapitel heißt es:

„Trotz allem darf man nicht vergessen, dass sie die einzigen Eltern sind, die man hat. Und als solche sollte man sie, ganz gleich, was geschieht, ehren und ihnen helfen.

Der Weg zum Glücklichsein umfasst gutes Einvernehmen mit den Eltern oder denen, die uns großgezogen haben.“ – Regel 5



WIR MÖCHTEN wirklich GERNE VON IHNEN HÖREN

Es ist nie zu spät für einen neuen Anfang und nie zu spät, um die Chance eines anderen auf eine bessere Zukunft zu retten, indem man den Weg zum Glücklichsein weitergibt, wie diese beiden Berichte zeigen.

DARSTELLENDER KÜNSTLER

„Ich war eines der Kinder, von denen man namenlos als ‚Problem‘ spricht. Und es war wahr – Schwierigkeiten mit dem Gesetz, mit meiner Schule, mit meinen Eltern. Mir persönlich ging es nicht gut ... ich beging Verbrechen, [missbrauchte] Alkohol und begann Drogen zu nehmen. Meine Schulzeugnisse glänzten nur durch das Wort ‚abwesend‘.

Meine Eltern legten ein Exemplar vom Weg zum Glücklichsein auf mein Bett, und ich setzte mich hin und las es. Das Buch enthielt viele Ideen und Begriffe, nach denen ich immer hatte leben wollen, was mir aber misslungen war, selbst einige ganz einfache, von denen ich dachte, dass sie kein Problem für mich seien, zum Beispiel ‚Seien Sie vertrauenswürdig‘.

Irgendetwas passierte mit mir, als ich der kalten, harten Tatsache ins Gesicht starrte und erkannte, dass ich nicht vertrauenswürdig war. Ich entschied, mich zu ändern. Ich begann, richtige Entscheidungen für mein Leben zu treffen. Jetzt bin ich ein recht erfolgreicher Schauspieler und Komponist. Tatsächlich findet meine erste internationale Weltpremiere mit dem Brandenburger Philharmonie-Orchester statt. Ich unterstütze dieses Programm, denn ich weiß, wenn meine Eltern mir dieses Buch nicht gegeben hätten, wäre ich jetzt gerade wahrscheinlich in einer Gefängniszelle.“

15-JÄHRIGER JUGENDLICHER

„Stehlen, mich zu schlagen, die Schule zu schwänzen, Drogen zu nehmen, meine Mutter nicht zu respektieren – dies waren nur einige der Dinge, die ich vor zwei Jahren täglich tat. Ich hatte keinerlei Ziele im Leben. Es kümmerte mich nicht, ob ich erschossen werde und sterben würde. Ich redete nicht mit meiner Familie.

„Ich begann einen Kurs über den Weg zum Glücklichsein zu belegen und kann stolz sagen, dass er mein Leben gerettet hat. Ich bin nun fleißig und komme in der Schule wirklich gut zurecht. Die Kommunikation mit meiner Familie ist großartig. Vor allem habe ich jetzt ein Ziel.“



FAKTEN

US-GEWALTVERBRECHEN
Die Herausforderung für Bürger und Gesetzesvollzug spricht aus diesen Zahlen.

1.248.185

GEWALT­VERBRECHEN

wurden in einem Jahr begangen – ein 4,1 %iger Anstieg im Vergleich zum Vorjahr

95.730

VERGEWALTIGUNGEN

wurden den Strafverfolgungsbehörden innerhalb von 12 Monaten gemeldet

7.919.035

EIGENTUMS­DELIKTE

im Laufe eines Jahres, einschließlich Einbrüchen, Diebstählen und Kraftfahrzeugdiebstählen

15,6

MILLIARDEN DOLLAR

wurden in einem einzigen Jahr durch Sachschäden und Verbrechen zerstört

10,7

MILLIONEN VERHAFTUNGEN

durch US-Rechtsvollzugs­behörden innerhalb von 12 Monaten, ausgenommen jener wegen Verkehrsverstößen



HELFEN SIE, VERTRAUEN WIEDERHERZUSTELLEN

Die Way to Happiness Foundation International ist dafür tätig, den Verfall sittlicher Werte in der Gesellschaft umzukehren, indem sie durch eine weite Verbreitung der 21 Lebensregeln des Hefts Vertrauen und Ehrlichkeit wiederherstellt. Spenden unterstützen die Herstellung und Verteilung des Hefts Der Weg zum Glücklichsein und der damit einhergehenden Unterrichtsmaterialien.