NEUIGKEITENWIEDERHERSTELLUNG VON EHRE UND SELBSTACHTUNG

DER WOHLSTAND KEHRT NACH NEPAL ZURÜCK

Lehrer üben bei der „Wohlstand für Nepal“ Einführungsveranstaltung (Hauptfoto), nepalesische Jugendliche mit individuell gestalteten TWTH-Heften (oben links), die Schüler setzen „Seien Sie fleißig“ um (oben rechts).

Der Wettbewerb um die „Wohlstand für Nepal“ Auszeichnung fesselt die nepalesische Jugend und lehrt ihr gleichzeitig die Regeln aus dem Weg zum Glücklichsein.

Im Himalaja gelegen, ist Nepal ein Land von alter Kultur und Spiritualität. Acht der weltweit höchsten Berge, einschließlich der Höchste – Mount Everest, welcher an China und Indien angrenzt – ragen in Nepal gen Himmel. Es ist das Zuhause von Lumbini, dem Geburtsort von Gautama Buddha, Gründer des Buddhismus.

Aber trotz seines reichen Erbes ist Nepal heute eines der ärmsten Länder der Welt und leidet an einem Verfall moralischer Werte aufgrund eines unzureichenden Bildungssystems und der Arbeitslosigkeit – zweier Vorboten einer düsteren Zukunft für das Volk.

Rocco Lanatà, ein Verfechter des Wegs zum Glücklichsein, kam auf Einladung von Mahesh Kunwar zum ersten Mal nach Nepal. Kunwar ist ehemaliger nepalesischer Vizebildungsminister und Präsident der Humanitären Gesellschaft von Nepal. Er war auf der Suche nach Lösungen zur Verbesserung seiner Heimat. Nachdem er online eine von Lanatà gehaltene TWTH-Veranstaltung gesehen hatte, wusste er, dass er den perfekten Partner für seine Pläne zur Veränderung Nepals gefunden hatte.

Die zwei stimmten überein zu kooperieren. Ende 2013 begann ein Projekt zur Ausbildung des Militärs, nachdem der kommandierende General der polizeilichen Streitkräfte den Weg zum Glücklichsein begutachtet hatte und einfach sagte: „Ich will das.“ Auch für Ärzte, Krankenschwestern und buddhistische Mönche in der Stadt Lumbini wurden Seminare gehalten.

Aber um die Zukunft Nepals zu verändern, mussten sie seine Jugend erreichen. Aus diesem Grund fanden im Jahr 2016 Treffen mit dem Minister für städtische Entwicklung, dem General der nepalesischen Streitkräfte und dem Präsidenten der Organisation für Privat- und Internatsschulen von Nepal statt. Es wurden Pläne ersonnen, die dabei helfen würden, den Traum eines stärkeren, wohlhabenderen Nepals zu realisieren, indem sie Jugendlichen die lenkenden Moralprinzipien aus dem Weg zum Glücklichsein bereitstellen.

Oder wie der Minister für städtische Entwicklung es ausgedrückt hat: „Zum größtmöglichen Nutzen der Bevölkerung von Nepal empfehle ich aus tiefstem Herzen, den Weg zum Glücklichsein einzuführen, durch dessen breite Verteilung in unserem schönen Land für Frieden, Sicherheit und Wohlstand gesorgt wird.“

So wurde die „Wohlstand für Nepal“ Auszeichnung geboren, die im Schuljahr 2017/2018 eingeführt werden sollte. „Der nepalweite Schulwettbewerb basiert auf der Anwendung einer Regel des Wegs zum Glücklichsein“, erklärt Lanatà.

„Zum größtmöglichen Nutzen der Bevölkerung von Nepal empfehle ich aus tiefstem Herzen, den Weg zum Glücklichsein einzuführen, durch dessen breite Verteilung in unserem schönen Land für Frieden, Sicherheit und Wohlstand gesorgt wird.“

Lanatà und Kunwar stellten den Wettbewerb 346 Lehrern und Schulrektoren bei zwei Schulveranstaltungen vor, welche dann mit TWTH-Hefte in der Hand zu ihren Schulen in ihre Heimat zurückkehrten, um noch mehr Lehrer auszubilden. Nach der Ausbildung begann sofort die Umsetzung, Schüler durften eine Regel des Wegs zum Glücklichsein auswählen und schufen dann Projekte, um ihre Anwendung im Leben zu demonstrieren. Ältere Schüler wählte Regel 4, „Geben Sie Kindern Liebe und Hilfe“. Zur Demonstration dessen taten sie sich mit den jüngsten Schülern der Schule zusammen und halfen ihnen bei ihren Hausaufgaben. Die Schüler der Shikshalaya Nepal Schule brachten Regel 16, „Seien Sie fleißig“, zur Anwendung, indem sie den Innenhof ihre Schule aufräumten, der sich nach einem aufgegebenem Bauprojekt in Unordnung befand. Sie sorgten dafür, dass der Hof wieder sauber, ordentlich und verwendbar wurde.

Am Ende des Jahres 2018 wird jeder Schuldirektor eine DVD zusammenstellen, die Nachweise ihrer Aktionen zur Umsetzung der gewählten TWTH-Regel enthält. Sie wird aus einem kurzen Bericht, Erfolgsberichten, Fotos und Videos bestehen.

Drei Gewinner werden ausgewählt werden. Aber in der Tat werden alle Teilnehmer Gewinner sein, denn im Verlauf des Wettbewerbs, wird der Jugend Nepals in einer unterhaltsamen und anregenden Weise wesentliche moralische Werte anerzogen. Ein stärkeres moralisches Gewebe wird das Fundament für ein aktives und erfolgreiches Nepal der Zukunft werden.



HELFEN SIE, VERTRAUEN WIEDERHERZUSTELLEN

Die Way to Happiness Foundation International ist dafür tätig, den Verfall sittlicher Werte in der Gesellschaft umzukehren, indem sie durch eine weite Verbreitung der 21 Lebensregeln des Hefts Vertrauen und Ehrlichkeit wiederherstellt. Spenden unterstützen die Herstellung und Verteilung des Hefts Der Weg zum Glücklichsein und der damit einhergehenden Unterrichtsmaterialien.