NEUIGKEITENWIEDERHERSTELLUNG VON EHRE UND SELBSTACHTUNG

TURINER SPORTLER LAUFEN FÜR JEDE DER 21 REGELN EINEN KILOMETER

Am Starttor des 4. jährlichen „Weg zum Glücklichsein“-Halbmarathons von Turin, an dem 500 Sportler im Geiste der 21 Regeln des Wegs zum Glücklichsein teilnehmen.
Turin, Italiens „Weg zum Glücklichsein“-Ortsgruppe richtet einen jährlichen Halbmarathon ein, um auf diese Weise Menschen zusammenzubringen, die die Zustände in der Stadt durch die gemeinsame Liebe zum Sport verbessern wollen.

In Turin sehen wir uns einer Zerstörung der Umwelt, sowohl aus einer physikalischen als auch sozialen Perspektive gegenüber“, sagt Giuseppe Cicogna. „Es gibt Kriminalität und ein Gefühl der Verzweiflung in bestimmten gesellschaftlichen Schichten.“ Seine Entschlossenheit, diesen moralischen Verfall umzukehren, veranlasste Giuseppe dazu, in Turin einen TWTH-Halbmarathon ins Leben zu rufen.

2014 arrangierte Simone Leo, ein renommierter italienischer Ultramarathonläufer und Befürworter des Wegs zum Glücklichsein, ein Treffen zwischen Giuseppe und dem Präsidenten des italienischen Verbands der Amateursportler. Bei dieser Begegnung wurde die Idee für den „Weg zum Glücklichsein“-Halbmarathon von Turin geboren. Das Datum war für November desselben Jahres festgesetzt. Der Halbmarathon sollten bei einem anderen Marathon von einem TWTH-Stand aus beworben werden.

Der erste TWTH-Halbmarathon im Jahre 2014 hatte das Motto: „21 Kilometer für 21 auf gesundem Menschenverstand beruhende Botschaften.“ Jeder Kilometer der Strecke wurde durch eine zwei Meter hohe Schautafel gekennzeichnet, auf der eine Regel des Wegs zum Glücklichsein abgebildet war. Das Rennen ist nicht wettkampforientiert – ohne Ranglisten, Zeitmessung oder Preisen für Platzierungen – und bringt Läufer jeder Fähigkeitsstufe und Erfahrung zusammen.

„Das Rennen ist nicht wettkampforientiert ... und bringt Läufer jeder Fähigkeitsstufe und Erfahrung zusammen.“

Die erfolgreiche Veranstaltung gewann die Förderung der Stadt Turin und der Regierung des Turiner Bezirks 7. Beim ersten Rennen nahmen 260 Läufer teil, im nächsten Jahr waren es dann 300. 2016 kamen weitere Sponsoren an Bord, unter anderem auch der Präsident der Region Piemont, von welcher Turin die Hauptstadt ist sowie die Regierung des Turiner Bezirks 5, und es nahmen 465 Läufer teil.

Bis 2017 hatte sich die Nachricht weiter verbreitet und der Turiner Bezirk 6 wollte auch dabei sein. Als sie erkannten, dass die Marathonstrecke ihren Bezirk durchquerte, bestanden sie darauf, dass sie auch als Sponsor für den Lauf, der 500 Läufer anzog, aufgeführt wurden.

Die Botschaft des Wegs zum Glücklichsein erreicht nun jedes Jahr Athleten und Teilnehmer, sowie tausende weitere mittels Fernseh-, Print- und Online-Medienberichterstattung über das Rennen – alles im Namen der Förderung von Turin und der Region.



FAKTEN

UNSERE UMWELT
Folgende Fakten sind Gründe, warum wir auf unsere Umwelt achten müssen.

27%

der Korallenriffe

auf dem Planeten wurden zerstört

80 %

DER WÄLDER

sind bereits verloren gegangen, und jeden Tag werden weitere 375 Quadratkilometer zerstört

685

HEKTAR

ertragreiches Land werden jede Stunde zu Wüste

1,8

MILLIONEN TOTE

werden jedes Jahr durch verseuchtes Wasser und wasserbedingte Krankheiten verursacht

55

MILLIARDEN TONNEN

an fossiler Energie, Mineralien, Metallen und Biomasse werden jedes Jahr aus der Erde gewonnen



HELFEN SIE, VERTRAUEN WIEDERHERZUSTELLEN

Die Way to Happiness Foundation International ist dafür tätig, den Verfall sittlicher Werte in der Gesellschaft umzukehren, indem sie durch eine weite Verbreitung der 21 Lebensregeln des Hefts Vertrauen und Ehrlichkeit wiederherstellt. Spenden unterstützen die Herstellung und Verteilung des Hefts Der Weg zum Glücklichsein und der damit einhergehenden Unterrichtsmaterialien.